Dienstag, 12. Juni 2012

#15


Sie sah mich an und fragte:"Was ist das an deinem Arm?".Genervt gab ich zurück,dass an meinem Arm nichts wäre.Böse sah sie mich an und ich musste lachen.In den letzten Woche hatten wir kein einziges ernsthaftes Gespräch geführt und jetzt wollte sie mir erzählen,dass ich mich nicht ritzen soll?!Haha.Als sie sah,dass ich lachte sagte sie nur genervt und überheblich:"Ja,pass nur auf dass du nicht süchtig wirst."-"Mh.Ja."-"Ach das bist du ja schon.Also pass auf,dass du es nicht so oft machst.Okay?".Verwirrt sah ich sie an.Wow sie dachte wirklich sie wüsste über mich Bescheid.Bald würde ich sie eh verlieren.Sie veränderte sich,ich veränderte mich,meine ganzen Freunde taten es.Leider.

Dienstag, 29. Mai 2012

#14


Ich lief in die Küche.Durchsuchte jede Kiste nach Schlaftabletten,aber alles was ich fand waren Schmerztabletten.Langsam drückte ich eine Tablette nach der anderen raus und schluckte sie.Das war nicht das erste Mal,dass ich irgendwelche Tabletten nahm.Es würde eh nichts passieren.Ich würde schlafen.Fester als sonst.Das würde mir gut tun.Ich schob mein Handydeckel auf und nahm die Klinge in die Hand.Weinend drückte ich sie auf meinen Arm und zog sie weiter,bis ich blutete...Ich hasste mich.

Samstag, 28. April 2012

#13

"Guck mal die!",sagte meine Mutter."Was ist mit der?",fragte ich.Sie sah mich an und dann wieder das Mädchen im Fernseher an."Siehst du das nicht?Sie hat die Nägel halb abgekaut.Der gehts nicht gut.".Unbeeindruckt sah ich sie an.Wollte sie jetzt auf Psychologin machen?Dann sollte sie vielleicht eher bei mir anfangen..."Wie meinst du das,ihr gehts nicht gut?",fragte ich gespielt dumm."Ich denke sie hat psychische Probleme.".Schon wie sie es sagte klang es total schlimm.Was würde sie da sagen,wenn sie von mir wüsste?Meinen ganzen Wunden,die ich unter Kleidung und Armbändern versteckte.

Montag, 23. April 2012

#12

Absichtlich ließ ich mein Armband,dass Wunden und Narben auf meinem Arm verdeckte zu Hause und zog mir eine langärmlige Jacke an.Doch in der Schule zog ich sie aus und jeder hätte meinen Arm sehen können,aber keiner achtete darauf.Außer einer meiner Freundinnen.Sie drehte meinen Arm so,dass man die Unterseite sehen konnte,auf ihr zeichneten sich Wunden und Narben ab.Sie sah auf meinen Arm,dann in mein Gesicht."Was ist das?"-"Nichts."ich entriss mein Arm und sah sie nicht an."Amy!"Ich lief.Ich wusste sie würde mir nicht folgen und als ich mich umdrehte sah sie mich verwirrt und sauer an.Schnell sah ich weg und stellte mich zu einer anderen Freundin.Ich wollte heulen,ich wollte umarmt werden,ich wollte allen erzählen wieso ich so durcheinander war,aber ich konnte nicht.Ich schob immer und immer wieder meinen Handy Akku Deckel auf und zu und betrachtete die Klinge,die immer wieder aufblitzte.Nicht jetzt.Warte.Sagte die Stimme in mir und ich schob den Deckel zu.




Donnerstag, 15. März 2012

#11


Mein Arm lag auf meinem Schoß,man sah nur die Innenseite und die Wunde hob sich von meiner hellen Haut ab.Wir saßen auf dem Boden in der Turnhalle und hörten der Sportlehrerin zu.Eine Freundin saß neben mir und sah auf meinen Arm.Ihr Finger glitt über die Wunde und sie sah mich fragend an."Ist die alt oder neu?",flüsterte sie."Alt.",log ich und spürte wie mein Gesicht warm wurde.Ich drehte meinen Arm um,so dass man die Innenseite nicht sah."Amy!Die sind aber frisch!",flüsterte sie mir zu und deutete auf zwei kleine Wunden."Nein.Ich weiß nicht was da passiert ist."Sie sah mich prüfend an."Ich schwörs,ich hab mich nicht geritzt.",ich log sie an und sie merkte nichts.Dummes Mädchen.Ich hätte es ihr nie erzählen dürfen.

Dienstag, 6. März 2012

#10

Als ich merkte,dass man meine Narben sehen konnte zog ich schnell meinen Ärmel runter,in der Hoffnung,dass niemand etwas bemerkt hatte.


Du nervst.Du bist überflüssig.Sie mögen dich nicht,weder deine Klasse noch deine "Freunde".Du Miststück!,sagte die Stimme in meinem Kopf.Eine Träne rollte über meine Wange,während ich die Klinge nahm und über meinen Arm gleiten ließ.Als ich das Blut sah,nahm ich ein Taschentuch und hielt es darauf,nur um zu sehen,wie es sich rot färbte.